Logo der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen
Frankfurt am Main-Zeilsheim

Berichte

01.01.2014

Ökumenischer Neujahrsgottesdienst

Wie in je­dem Jahr fei­er­ten evan­ge­li­sche und kat­ho­li­sche Chris­ten am 1. Ja­nu­ar ei­nen öku­me­ni­schen Neu­jahrs­got­tes­dienst. Er fand in der Pfarr­kir­che St. Bart­ho­lo­mä­us statt und stand un­ter dem Mot­to „Gott na­he zu sein ist mein Glück” aus dem 73. Psalm. An­stel­le ei­ner Pre­digt er­läu­ter­ten vier Spre­cher ih­re ei­ge­nen Er­fah­run­gen mit die­ser Text­stel­le aus der Hei­li­gen Schrift. Im ein­zel­nen ging es um fol­gen­de Fra­gen: Wo hat mich Gott gnä­dig ge­führt? Glück­lich, der mit sei­ner Ar­beit zu­frie­den ist. Müs­sen wir Chris­ten erst auf das „jen­sei­ti­ge Glück” war­ten? Muss man sich im Le­ben das Glück erst er­ar­bei­ten oder kann man es sich von Gott schen­ken lassen?

Die sehr per­sön­lich ge­hal­te­nen State­ments mach­ten auf die Got­tes­dienst­be­su­cher gro­ßen Ein­druck. Da­zu äu­ßer­ten sich ei­ni­ge nach dem Got­tes­dienst im Ge­spräch und brach­ten ih­ren Dank zum Aus­druck. Der Feier in der Kirche schloss sich im Pfarr­ge­mein­de­zen­trum ein Neu­jahrs­em­pfang an.

Dr. Wilhelm Platz